Der Online-Händler mini-shisha.ch

Das Rauchen einer Wasserpfeife gilt insbesondere unter Jugendlichen als eine gern genutzte Freizeitaktivität, doch auch immer mehr ältere Personen ziehen mittlerweile Shisha & Co. den „klassischen“ Tabakkonsumierungsgeräten vor. Als Folge dessen haben sich in letzter Zeit mehr und mehr Anbieter auf diesem Gebiet in den Weiten des „World Wide Webs“ verbreiten können. Der Online-Händler „mini-shisha.ch“ ist solch ein Anbieter und will mit einem besonders jungen und innovativen Konzept überzeugen.

Angebot im Überblick
Dreh- und Angelpunkt von mini-shisha.ch stellen selbstverständlich Wasserpfeifen dar. Und in Anlehnung an den Namen fallen die hier angebotenen Modelle meist etwas kleiner als „normale“ Ausführungen aus. Kleinere Versionen scheinen nämlich ebenfalls sehr beliebt zu sein, da diese gleich in mehrfacher Hinsicht Vorteile zu bieten haben. Aufgrund ihrer Kompaktheit beispielsweise lassen sich die sogenannten „Mini“ Shishas wesentlich einfacher transportieren und können auch flexibler genutzt werden. Außerdem fällt die Reinigung einer solchen Wasserpfeife leichter aus und zudem kann ein kleineres Modell auch gut für kleinere Rauchrunden genutzt werden, sodass nicht allzu viel Tabak ver(b)raucht werden muss. Doch nicht nur besonders kleine, sondern auch normalgroße Wasserpfeifen gibt es auf mini-shisha.ch zu entdecken. Preislich gesehen liegen die Modelle – je nachdem, wie viel Wert der Kunde auf die Qualität, sprich auf die Verarbeitung und auf den Grad der Rauchentwicklung legt – übrigens in einem Rahmen von wenigen bis hin zu mehreren Hundert Franken.

Besonderheiten und Zusatzleistungen
Neben der primären Verkaufssparte der Shishas bietet mini-shisha.ch selbstverständlich auch noch das passende Zubehör an: Schläuche, Reinigungsutensilien, Dichtungen und einzelne Ersatzteile etwa zieren ebenfalls das Shopinventar. Ganz zu schweigen von den diversen Tabaksorten, die es in den verschiedensten Geschmacksrichtungen gibt. Doch auch „moderne“ Formen an Wasserpfeifen können über mini-shisha.ch gekauft beziehungsweise bestellt werden: Die neuen „E Shishas“ etwa werden von dem jungen Internetshop ebenfalls vertrieben. Apropos Bestellen: Ab einem Warenwert von 50 Franken darf der Kunde die Bestellung „auf Rechnung“ liefern lassen. Ansonsten stehen natürlich auch die gängigen Zahlungsmethoden via Kreditkarte, Bankeinzug, Überweisung sowie Pay-Pal-Technik zur Verfügung.

Das rettende Lektorat

Sie haben ein Buch, eine wissenschaftliche Arbeit oder andere Schriftstücke verfasst und sind sich nicht sicher, ob sie der gängigen Rechtschreibnorm entsprechen? Wollen Sie nicht nur Rechtschreib- und Grammatikkorrekturen sondern auch Informationen zu Stil und Ausdruck? Dann sollten Sie etwas Geld in ein Lektorat investieren!

Vorteile eines Lektorats
Neben dem Korrektorat, bei dem Rechtschreib- und Grammatikfehler sowie die Interpunktion eines Textes überprüft und korrigiert werden, bietet eine professionelle Agentur oder ein freiberuflicher Lektor auch noch den Vorteil den Stil und Ausdruck und in weiterer Folge den Inhalt eines Textes zu bewerten. Doch Lektoren kümmern sich auch um Sie als Schreiber – vielleicht ist das der erste Schritt für Ihr Werk und Sie haben es bislang noch niemandem gezeigt. Ein guter Lektor weiß das und wird Ihnen Tipps zur Verbesserung Ihres Schreibstils geben. Im Lektorat wird Ihr Werk mit Empathie behandelt und Sie werden auf Fehler aufmerksam gemacht, nicht wie bei Lesern, die das Buch nach wenigen Seiten in eine Ecke verbannen und es als “schlechte Schreibe” abtun würden, ohne es eines weiteren Blickes zu würdigen.

Kosten für das Lektorat
Die Kosten variieren von Agentur zu Agentur. Die einen verlangen einen gewissen Betrag pro Normseite, die anderen entscheiden sich für einen Pauschalpreis. Das Geld ist aber mit Sicherheit gut investiert. Denn kein Verlag nimmt ein eingereichtes Manuskript, wenn es schon bei den ersten Seiten an der Standardsprache scheitert.

Daher ist abschließend noch zu sagen: Lassen Sie Ihren Text korrigieren!

text-korrigieren-648990

Suchmaschinenoptimierung – um jeden Preis?

Kein Traffic ohne Suchmaschinenoptimierung

Wer im Internet etwas verkaufen oder anpreisen möchte, muss erst mal gefunden werden. Das war noch vor ein paar Jahren eine ziemlich einfache Sache. Aber das World Wide Web entwickelte und entwickelt sich rasant, denn von Sekunde zu Sekunde kommen neue Artikel, Blogs und Webseiten hinzu. Das Zauberwort, um im Internet gefunden zu werden, heisst Suchmaschinenoptimierung. Es ist der einzige Weg, auf sich aufmerksam zu machen, Kunden zu gewinnen und sie an sich zu binden. Potenzielle Kunden finden beispielsweise mit der Google Optimierung genau das, was sie suchen. Es sind die so genannten Keywords, die in Bruchteilen von Sekunden zu dem gewünschten Ergebnis führen.

Google Optimierung

Der Marktführer und Meister seiner Klasse ist die Google Optimierung, denn es ist immer noch das Unternehmen Google, auf das die meisten Internetnutzer zurück greifen. Kenntnisse in HTML sind zwingend nötig, um bei der Google Optimierung wie bei jeder Suchmaschinenoptimierung ganz vorne aufzutauchen.
Für den unbedarften Laien mag sich das alles kompliziert anhören, aber es ist eigentlich ganz einfach. Zwei Haupt-Keywords sollten sich in dem entsprechenden Text auf der zu bearbeitenden Website befinden, das führt schon zu Ergebnissen. Eine grosse Seite kann auch in kleinere unterteilt werden und jede dieser kleineren Seiten wird mit jeweiligen Keywords versehen.

Hauptsache, gefunden werden

Bemerkenswert ist, dass die Rechtschreibung und der Stil oft genug unter der Suchmaschinenoptimierung leiden. Es ist wichtiger, gefunden zu werden, als sich einer einigermassen lesbaren Grammatik und eines schönen Stils zu befleissigen. Diese grammatikalischen Fehler werden bewusst in Kauf genommen und führen manchmal sogar zu besseren Suchergebnissen als die richtige Schreibweise. Unsinnige und haarsträubende Artikel treiben dem anschliessend nicht mehr ganz so geneigten Leser die Tränen in die Augen.
Was am Ende einzig zählt, ist leider oftmals nur das Resultat, nämlich den Kunden auf die entsprechende Seite zu lotsen – um jeden Preis.

Bei Google auf Seite 1 – wie viele Links werden benötigt?

Wie viele Links benötigt werden um eine Website bei Google auf der 1. Seite zu platzieren lässt sich vor der Suchmaschinenoptimierung nicht beurteilen. Je mehr Ergebnisse ein Suchbegriff liefert, desto anstrengender gestaltet sich die Off-Page Optimierung. Es gibt Fälle, bei denen ein einziger (kraftvoller) Link bereits ausreicht. Für manche Keywords brauchen Sie 100 oder 200 eingehende Links. Besonders umstrittene Begriffe erfordern sogar noch weit mehr Verweise.

Ziele setzen

Setzen Sie sich Ziele! Bauen Sie zum Beispiel jeden Monat 30 neue Links für die Unterseite meinedomain.at/meine-seite.html auf. Wenn Sie ihr Ziel auch einhalten wird es irgendwann klappen – früher oder später.

Linkbuilding ist ein fortlaufender Prozess! Hören Sie auf keinen Fall damit auf, wenn Sie Ihre Wunschposition erreicht haben. Der nächste Optimierer versucht bestimmt schon, Sie von dort zu verdrängen. Mit ein wenig Vorsprung können Sie auch mal beruhigt in Urlaub fliegen :-)

Wieviel Aufwand benötigt der Linkaufbau und wie soll man vorgehen?

Grundsätzlich ist Linkaufbau nicht schwierig, aber zeitintensiv. Insbesondere zu Beginn, wenn das Basiswissen noch fehlt, kann der Aufwand für 100 Links mehrere Wochen Vollzeitarbeit bedeuten.

Keine Sorge, Sie brauchen nicht alle der nachfolgenden Linkstrategien anzuwenden, um Erfolg zu haben. Je nach Themengebiet greiffen die einen Massnahmen besser als die anderen. Suchen Sie sich zwei oder drei Techniken heraus und konzentrieren Sie sich dann nacheinander auf jeweils eine Technik davon. Wenn Sie nach ein paar Wochen feststellen, dass eine Methode nicht so recht funktionieren will, wechseln Sie einfach zur nächsten. Es wird einige Zeit dauern, bis Sie abschätzen können, wieviel Einsatz die Offpage-Massnahmen wirklich erfordern.

Die Frage, ob es sich lohnt Ihre Zeit dafür zu investieren, können nur Sie selbst beantworten. Wenn Ihnen der Aufwand zu gross wird, können Sie sich auch von einer SEO Agentur unterstützen lassen. Linkaufbau gilt seit jeher als Kernkompetenz der Anbieter für Suchmaschinenoptimierung.